Sie sind hier:
  • Landgut Marwede & Klinik Hohenkamp

Landgut Marwede & Klinik Hohenkamp

OBJ-Dok-nr.: 00003615





Stadt:
Bremen
Bezirk:
Ost
Stadtteil:
Oberneuland
Ortsteil:
Oberneuland
Straße:
Oberneulander Landstraße 27 & 29
Denkmaltyp:
Landgut & Park & Villa & Nervenklinik
Listentext:
Oberneulander Landstraße 27-29, Landgut Marwede, heute Klinik Hohenkamp (2016)
Einzeldenkmale siehe: Landhaus Marwede; Gartenpavillon; Wappensteine und Fries
Bestandteile der Gesamtanlage:
- Gutspark mit Ausstattung an Statuen und Zierelementen
- Hofmeierhaus und Remise, 1912 von Hans Haering
Kurzbeschreibung:
Landgut und Landhaus Marwede sind von hoher künstlerischer, kulturgeschichtlicher und heimatgeschichtlicher Bedeutung; das Haus als qualitätvoller Entwurf des bedeutenden Bremer Innenarchitekten, Architekten, Schriftstellers, Übersetzers und Ehrenbürgers der Stadt Rudolf Alexander Schröder (1878-1962), das Landgut insgesamt als ein repräsentativer großbürgerlicher ländlicher Wohnsitz eines Mitglieds des bremischen Stadtpatriziates, des vermögenden und einflussreichen Bremer Kaufmanns Hermann Marwede (1878-1959), Teilhaber und Leiter der Brauerei Beck & Co.
1911 hatte Hermann Marwede das Grundstück an der Oberneulander Landstraße 27-29 als Landgut für seine Familie erworben. 1922 beauftragte er Rudolf Alexander Schröder mit dem Bau eines neuen Landhauses, das 1924 fertiggestellt wurde. 1923 wurde das alte Landhaus, das näher an der Straße gestanden hatte, zugunsten des Neubaus abgerissen.
Baugeschichte:
1911 kauft Hermann Marwede das Gelände an (zuvor Bestandteil des Gutes Hodenberg)
1912 Errichtung des Hofmeierhauses (Architekt Hans Haering)
1922-1924 Abbruch des alten an der Straße gelegenen Gebäudes und Neubau der Villa durch Rotermund und Schröder im hinteren Grundstücksteil
1953 Übernahme von Haus und Grundstück durch die Städtische Nervenklinik. Errichtung von Nebengebäuden für den Klinikbetrieb
Epoche:
Zwischenkrieg
Stil:
Konservativ 20er
Art Dat.:
Herstellung
 Num.-Dat.:
1911-1924
Objekt @ Bez:
Bauherr
 Name:
Marwede, Hermann
Lit.-Kurztitel:
Heiderich, Ursula und Günter Heiderich: 1899-1931. Rudolf Alexander Schröder und die Wohnkunst, Bremen 1977
 Stelle:
169-170, Abb. 70
Lit.-Kurztitel:
Denkmaltopographie Oberneuland 1984
 Stelle:
48
Lit.-Kurztitel:
Dehio Bremen/Niedersachsen 1992
 Stelle:
57
Rechteinformation:
Copyright by Landesamt für Denkmalpflege Bremen