Sie sind hier:
  • Landgut Holdheim & Herrenhaus Holdheim & Klinik Holdheim & Waldemar-Schütte-Stiftung

Landgut Holdheim & Herrenhaus Holdheim & Klinik Holdheim & Waldemar-Schütte-Stiftung

OBJ-Dok-nr.: 00000087





Stadt:
Bremen
Bezirk:
Ost
Stadtteil:
Oberneuland
Ortsteil:
Oberneuland
Straße:
Apfelallee 30
Denkmaltyp:
Landgut & Herrenhaus & Kinderheilanstalt
Eintragung:
1973
Listentext:
Apfelallee 30, Herrenhaus Holdheim, 1809-1810 von Hinrich Kaars, Umbauten 1854, 1946 (1973)
Kurzbeschreibung:
Gut Holdheim war ein sogenanntes Geerengut. Die "Geerengüter" lagen in den schiefwinkligen Ecken der Feldmark und wurden ursprünglich vom Erzbischof zu Lehen vergeben. Im Mittelalter waren sie wegen ihrer exponierten Lage befestigt und dienten als Fluchtburgen. Anstelle eines älteren Wohnhauses ließ 1809 Johann Friedrich Abegg ein neues, klassizistisches Wohnhaus errichten. Den umgebenden Landschaftspark entwarf Isaak Herman Albert Altmann. 1904 ging das Anwesen in das Eigentum einer Stiftung über, die hier ein Erholungsheim für die Rekonvaleszenten eines privaten Kinderkrankenhauses einrichtete. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Anlage zum städtischen Lungenkrankenhaus ausgebaut. Später ergaben sich andere Nutzungen und zuletzt etwa zehn Jahre Leerstand, bevor es ab Mitte des vergangenen Jahrzehnts zum Verkauf der Villa, zum Abbruch der ehemaligen Klinikgebäude, zur Bebauung von Teilen des umgebenden ehemaligen Landgutgeländes und zur Herrichtung des nordöstlich der Villa gelegenen, sorgfältig revitalisierten Restparks als öffentliche Grünfläche kam.
Baugeschichte:
1809: Errichtung des Herrenhauses auf dem Gelände eines bereits bestehenden Sommerhauses
1854: Hölzerne Säulen des Portikus wurden vom neuen Besitzer George Gloystein durch steinerne ersetzt
1904: Die Waldemar-Schütte-Stiftung errichtet eine Anstalt für Kinderkrankenpflege auf dem Geländes des Landgutes
Epoche:
Klassizismus
Art Dat.:
Herstellung
 Num.-Dat.:
1809-1810
Art Dat.:
Umbau
 Num.-Dat.:
1854 & 1946
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Kaars, Hinrich
 Funktion:
Baumeister
 Geltungsdauer:
1809-1810
 Kommentar:
in Lilienthal ansässig
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Hurrelmeier
 Kommentar:
Instandsetzung
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Altmann, Isaak Hermann
 Funktion:
Gartenarchitekt
 Geltungsdauer:
1809
 Kommentar:
Entwurf des Landschaftsgartens
Objekt @ Bez:
Bauherr
 Name:
Abegg, Johann Friedrich
 Funktion:
Ältermann & Senator
 Geltungsdauer:
1809
Lit.-Kurztitel:
Priester, Karl: Bremische Wohnhäuser um 1800, Bremen 1912
 Stelle:
91-96, Abb. 125-130 (mit Grundriss)
Lit.-Kurztitel:
Brandes, Gustav, Aus den Gärten einer alten Hansestadt, 1939
 Stelle:
88f.
Lit.-Kurztitel:
Stein, Rudolf: Klassizismus und Romantik in der Baukunst Bremens II, 1965
 Stelle:
290-297
Lit.-Kurztitel:
Denkmaltopographie Oberneuland 1984
 Stelle:
34
Lit.-Kurztitel:
Dehio Bremen/Niedersachsen 1992
 Stelle:
56
Lit.-Kurztitel:
Aschenbeck, Nils: Grabmäler und Landhäuser =
Klassizismus in Bremen, 1993/94
 Stelle:
57-65
Lit.-Kurztitel:
Vos, Axel: Eingebettet in eine jahrhundertealte Kulturlandschaft: Landsitze in Oberneuland und Rockwinkel =
Denkmalpflege in Bremen, Heft 8, Bremen 2011
 Stelle:
13-27
Lit.-Kurztitel:
Kirsch, Rolf: Wunsch und Wirklichkeit - vom Umgang mit Bremer Privatparks unter Verwertungsdruck =
Denkmalpflege in Bremen, Heft 8, Bremen 2011
 Stelle:
28-35
Rechteinformation:
Copyright by Landesamt für Denkmalpflege Bremen