Sie sind hier:
  • Poppes Landhaus

Poppes Landhaus

OBJ-Dok-nr.: 00000091,T





Stadt:
Bremen
Bezirk:
Süd
Stadtteil:
Obervieland
Ortsteil:
Kattenturm
Straße:
Arsterdamm 10
Denkmaltyp:
Landhaus
Eintragung:
1973
Listentext:
Arsterdamm 10, Poppes Landhaus, um 1770 (1973)
Kurzbeschreibung:
Ein Landsitz schon aus der Zeit des späten Rokoko; von daher schon ebenso typisch wie für die Bremer Neustadt selten: Einziger und erhaltener Landsitz innerhalb der Grenzen Bremens auf dem linken Weserufer.
Erbaut gegen 1770 als Landsitz eines Bremer Kaufmannes namens Poppe. Zweigeschossiger Putzbau mit hohem Walmdach, mit Pfannen gedeckt. Während das Erdgeschoss die Wohnräume enthielt, nahm ursprünglich das gesamte Obergeschoss ein Saal ein. Türgewände und Fensterumrahmungen aus Sandstein, in der Form des späten Rokoko; die Stilmerkmale dieser Zeit zeigt auch das geschwungene Geländer der Freitreppe.
Das Landgut war einst von einem großen Garten in englischem Stil umgeben. Auf der Karte des Obervielandes von Heineken aus dem Jahre 1809 ist zwar der Umriss des Gutes erkennbar, doch keinerlei Details. Offenbar reichte das Grundstück über den ganzen jetzigen Bolzplatz (oder Gemeindefestplatz?) hinweg bis an den heutigen Autobahnzubringer. Ein rechtwinklig zur Straße Arster Damm verlaufender (wasserloser) Graben bildete wohl die östliche Grundstücksgrenze.
Nachdem der Garten im 19. Jahrhundert eine beliebte Ausflugsstätte geworden war, wurde er später aufgegeben und verwahrloste völlig. Erhalten hat sich nur ein wenige Quadratmeter messendes Stück rund um das Landhaus. Eine besondere gärtnerische Struktur ist hier -abgesehen von einigen Linden an der Grenze des Vorgartens zur Straße - nicht mehr erkennbar.
Einziges Relikt der einstigen Gartenanlage ist eine Sandsteinplastik. Aufstellung in Bezug zur rückwärtigen Mittelachse des Hauses, ausgerichtet auf eine kleine Treppenanlage zwischen Hausterrasse und Garten. Dargestellt sind drei Putten im Spiel mit Delphinen. Der Sockel mit Blumenfestons gehört in eine spätere Zeit und dürfte gleichzeitig mit dem Haus entstanden sein (um 1770/80).
Epoche:
Barock u. Rokoko
Stil:
Rokoko
Art Dat.:
Herstellung
 Num.-Dat.:
um 1770
Lit.-Kurztitel:
Priester, Karl: Bremische Wohnhäuser um 1800, Bremen 1912
 Stelle:
32-24, 60-61
Lit.-Kurztitel:
Dettmann, Gerd: Bremische Steinbildhauer des 18. Jahrhunderts =
Jahresschrift des Focke-Museums Bremen 1929
 Stelle:
120, Abb. 11
Lit.-Kurztitel:
Stein, Rudolf: Bremer Barock und Rokoko, 1960
 Stelle:
352
Lit.-Kurztitel:
Stein, Rudolf: Klassizismus und Romantik in der Baukunst Bremens II, 1965
 Stelle:
272, Abb. 305
Lit.-Kurztitel:
Harmssen, Henning: Bremen so wie es war, Düsseldorf 1974
 Stelle:
Abb. 102 (um 1900)
Lit.-Kurztitel:
Heitmann, Claus: Von Abraham bis Zion, Bremen 2000
 Stelle:
176
Rechteinformation:
Copyright by Landesamt für Denkmalpflege Bremen


Teilerfassungen



Verbundene Objekte


Poppes Landhaus