Sie sind hier:
  • Hauptpumpwerk I

Hauptpumpwerk I

OBJ-Dok-nr.: 00000103





Stadt:
Bremen
Bezirk:
West
Stadtteil:
Findorff
Ortsteil:
In den Hufen
Straße:
Bayernstraße 121 & 123 & 125 & 127 & 129
Denkmaltyp:
Pumpwerk
Eintragung:
1995
Listentext:
Bayernstraße 121/129, Hauptpumpwerk I, 1913-1915 vom Hochbauamt II (1995)
Einzeldenkmal siehe: Bayernstraße 129
Bestandteile der Denkmalgruppe:
- Bayernstraße 121/127, Maschinistenhäuser und Waschhaus
- Bayernstraße 129, Reinigungshalle
Kurzbeschreibung:
Das Hauptpumpwerk 1 wurde 1913-1915 nach Entwürfen des bremischen Hochbauamtes II errichtet. Es entstand im Zuge der 1911 beschlossenen völligen Neuordnung und Modernisierung des Bremer Kanalisationswesens, der von der Tiefbauinspektion III entwickelten sog. Generallösung. Damit stellt es ein wichtiges Sachzeugnis der Geschichte der staatlichen Hygienevorsorge Bremens dar. Die "Generallösung" umfasste zwei weitere gleichartige Anlagen, die ebenfalls noch vorhanden sind, aber teilweise dem Abbruch geweiht sind und bereits seit längerem nicht mehr über ihren Maschinenpark verfügen. Die Anlagen bestehen jeweils aus der Abfolge Maschinistenwohnhäuser, Reinigungshalle und Maschinenhalle mit Abwasserpumpen. Die pfannengedeckten Backstein-Walmdachbauten sind charakteristische Beispiele für das Bestreben der Heimatschutz- und Reformbewegung des frühen 20. Jahrhunderts, auch scheinbar anspruchslose Zweckbauten mit ansprechenden, regional geprägten, gut proportionierten und gegliederten Baukörpern sowie handwerklich liebevoll gestalteten Details (Türblätter, Jugendstil-Wandleuchten) zu versehen. Der komplett erhaltene, noch bis 1996 in Betrieb befindliche Maschinensatz (Pumpen: Amag-Hilpert, Nürnberg; Elektromotoren: Siemens-Schuckert) stellt eine außerordentliche technikgeschichtliche Rarität dar. Generell haben nicht viele historische Abwasserpumpwerke die Zeiten überdauert; erst recht nicht in einem derart kompletten Zustand. Die in Bremen durch den Betreiber, die hanseWasser, ermöglichte Musealisierung der Anlage - unter Verzicht auf die sonst bei ausgemusterten Industriebauten oftmals unvermeidliche Entkernung und radikale Umnutzung - verhilft dem Hauptpumpwerk 1 zu hohem, überregional relevantem technikgeschichtlichen Rang.
Epoche:
Historismus
Art Dat.:
Herstellung
 Num.-Dat.:
1913-1915
Sozietät:
Entwurf
 Sozietät Name:
Hochbauamt Bremen
 Sozietät Komm.:
Hochbauamt II
Lit.-Kurztitel:
Kühte, Alexandra: Altes Pumpwerk mit neuem Leben gefüllt. Von »Schieten-Alfes« bis zu den ersten Spülklosetts - das Alte Pumpwerk erzählt die Geschichte der Abwasserentsorgung Bremens =
Denkmalpflege in Bremen, Heft 4, Bremen 2007
 Stelle:
76-80
Rechteinformation:
Copyright by Landesamt für Denkmalpflege Bremen