Sie sind hier:
  • Silberwarenfabrik Koch und Bergfeld

Silberwarenfabrik Koch und Bergfeld

OBJ-Dok-nr.: 00000676





Stadt:
Bremen
Bezirk:
Süd
Stadtteil:
Neustadt
Ortsteil:
Neuenland
Straße:
Kirchweg 190 & 192 & 194 & 196 & 198 & 200
Denkmaltyp:
Fabrik
Eintragung:
1980 & 2012
Listentext:
Kirchweg 190/200, Silberwarenfabrik Koch & Bergfeld, ab 1874; Portal, 1882 von Henrich Bredehorst, Fabrikfassade, 1892, 1895 von Fritz Dunkel (1980/2012)
Kurzbeschreibung:
Die nach einem einheitlichen Konzept entstandenen Neu- und Erweiterungsbauten am Kirchweg der Jahre 1889 bis 1895 prägen das Erscheinungsbild der Fabrik von Koch & Bergfeld bis heute. Diese - deutlich erkennbar - bewusst gestaltete und besonders aus Gründen der Repräsentation angelegte Gebäudegruppe besitzt in der Art der Disposition der Bauteile zueinander (Hofbildung) als auch der Durchbildung der Fassaden im Detail einen hohen künstlerischen Wert.
Für das späte 19. Jahrhundert war es durchaus charakteristisch, wenn vereinheitlichende Zier- und Gliederungssysteme des Historismus auch auf die Fabrikarchitektur angewandt wurden. Vergleichbar mit der aus den Jahren 1898 - 1904 stammenden Schachtanlage II/IV der Zeche Zollern in Dortmund-Bövinhausen, handelt es sich bei der Fabrik von Koch & Bergfeld um ein weit über das normale Maß hinaus künstlerisch gestaltetes Beispiel einer derartigen Industrieanlage.
Die Firma Koch & Bergfeld ist eine der ältesten noch bestehenden Industrieansiedlungen in Bremen. Infolge der besonderen wirtschaftsgeschichtlichen Situation Bremens in der Gründerzeit gibt es heute nur noch wenige Industrieansiedlungen aus den frühen Gründerjahren, von denen wiederum die meisten im Krieg zerstört wurden. Darüber hinaus zählte das Unternehmen zu den Mitbegründern, und bis in die Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg, zu den Marktführern der Silberwarenindustrie in Deutschland.
Epoche:
Historismus
Art Dat.:
Herstellung
 Num.-Dat.:
ab 1874
Art Dat.:
Erweiterung
 Num.-Dat.:
1882 & 1892, 1895
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Bredehorst, Henrich
 Geltungsdauer:
1874-1889
 Kommentar:
Portal
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Dunkel, Fritz
 Funktion:
Architekt
 Geltungsdauer:
1889-1931
Lit.-Kurztitel:
Schaefer, Karl: Koch und Bergfeld, Bremen =
Eckstein, Julius (Hrsg.): Historisch-biographische Blätter. Der Staat Bremen [1906/1911]
 Stelle:
803-814
Lit.-Kurztitel:
Löhr, Alfred: Bremer Silber. Von den Anfängen bis zum Jugendstil. Handbuch und Katalog zur Sonderausstellung vom 6. Dezember 1981 bis 18. April 1982 im Bremer Landesmuseum (Focke-Museum)
 Stelle:
..
Lit.-Kurztitel:
Hoffmann, Hans-Christoph: Die Denkmalpflege in der Freien Hansestadt Bremen 1985 bis 1988 =
Bremisches Jahrbuch 67 (1989)
 Stelle:
195
Lit.-Kurztitel:
Reinhard W. Sänger: Das deutsche Silberbesteck. Biedermeier, Historismus, Jugendstil (1805-1918), Stuttgart 1991
 Stelle:
..
Lit.-Kurztitel:
Dehio Bremen/Niedersachsen 1992
 Stelle:
56
Lit.-Kurztitel:
Handwerk und Maschinenkraft. Die Silbermanufaktur Koch und Bergfeld in Bremen. Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg 1999
 Stelle:
..
Lit.-Kurztitel:
Weser-Kurier =
Bremen soll Manufakturen-Zentrum werden
 Stelle:
2011-08-24
Rechteinformation:
Copyright by Landesamt für Denkmalpflege Bremen