Sie sind hier:
  • Zentaurenbrunnen

Zentaurenbrunnen

OBJ-Dok-nr.: 00000937





Stadt:
Bremen
Bezirk:
Süd
Stadtteil:
Neustadt
Ortsteil:
Alte Neustadt
Straße:
Leibnizplatz
Denkmaltyp:
Brunnen & Denkmal
Eintragung:
1973
Listentext:
Leibnizplatz, Zentaurenbrunnen, 1890 von August Sommer und Eduard Gildemeister (1973)
Kurzbeschreibung:
Die beiden schönsten Brunnenzierden Bremens, die an künstlerischem Wert das allermeiste an ähnlichen Gebilden unserer schaffensfrohen modernen Bildhauerkunst überragen, sind der Kentaurenbrunnen Gildemeisters und Maisons Brunnengruppe auf dem Domshof. Vor dem Wohnhause des Stifters, des Kaufmanns Heinrich Gildemeister, wo die Hauptstraßenzüge der nördlichen Villenvorstadt sich treffen, erhebt sich inmitten einer runden Schale mit schönem Mosaikboden auf ansteigender Klippe der mächtige Kentaur, der mit Anstrengung aller Kraft die Schlange, die seinen Leib umschlungen hat, von sich abhält; aus dem Maul der Schlange schießt der Wasserstrahl senkrecht empor. Die von allen Seiten gleich rhythmisch aufgebaute wundervolle Bronzegruppe, die in keiner der verschiedenen anderen Behandlungen dieses dankbaren Stoffes so kraftvoll und ebenmäßig gelöst wurde, hat Aug. Sommer in Rom modelliert; der Gedanke des Ganzen und das Beiwerk haben den Architekten Ed. Gildemeister zum Urheber.
(Bremen und seine Bauten, 1900)
Baugeschichte:
1891 der Öffentlichkeit übergeben
Ursprüngliche Lage an der Ecke Bismarckstraße/Schwachhauser Chaussee, dort wegen Straßenverbreiterung nach dem Krieg demontiert.
1958 in den Neustädter Grüngürtel an den Leibnizplatz versetzt
Epoche:
Historismus
Art Dat.:
Herstellung
 Num.-Dat.:
1890
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Sommer, August
 Funktion:
Bildhauer
 Kommentar:
Sommer (1839-1921) lebte damals in Rom
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Gildemeister, Eduard
 Funktion:
Architekt
 Kommentar:
Architektonischer Entwurf
Sozietät:
Entwurf
 Sozietät Name:
Dortmunder Mosaik Rudolf Leistner
 Sozietät Funktion:
Mosaikfabrik
 Sozietät Geltungsdauer:
1890
 Sozietät Komm.:
Mosaik des Brunnenbeckens; bei der Aufstellung am neuen Standort nicht mit übertragen
Objekt @ Bez:
Bauherr
 Name:
Gildemeister, Heinrich August
 Funktion:
Kaufmann
Lit.-Kurztitel:
Bremen und seine Bauten 1900, 1900
 Stelle:
368
Lit.-Kurztitel:
Mielsch, Denkmäler, Freiplastiken, Brunnen, 1980
 Stelle:
31-32, 55, Abb. 50
Lit.-Kurztitel:
Schwarzwälder, Herbert: Postkarten-Album - Oberneuland, Horn, Schwachhausen, Parkviertel, Bürgerpark, Bremen 1981
 Stelle:
70
Lit.-Kurztitel:
Weisfeld, Holle: Ostertor - Steintor 1860-1945, Bremen 1998
 Stelle:
58-59
Lit.-Kurztitel:
Buchenau, Franz: Die Freie Hansestadt Bremen und ihr Gebiet, Bremen 1900 (3. Aufl.)
 Stelle:
169
Rechteinformation:
Copyright by Landesamt für Denkmalpflege Bremen