Sie sind hier:
  • Heinekens Park & Heinekens Landgut & Landgut Schumacher

Heinekens Park & Heinekens Landgut & Landgut Schumacher

OBJ-Dok-nr.: 00000951





Stadt:
Bremen
Bezirk:
Ost
Stadtteil:
Oberneuland
Ortsteil:
Oberneuland
Straße:
Oberneulander Landstraße 151 & 153
Denkmaltyp:
Wohnhaus & Herrenhaus & Hofmeierhaus & Park
Eintragung:
1973
Listentext:
Oberneulander Landstraße 151/153, Heinekens Landgut, Park, 1782-1795 von Gottlieb Altmann (1973)
Einzeldenkmal siehe: Oberneulander Landstraße 153
Bestandteil der Gesamtanlage:
- Oberneulander Landstraße 153, Hofmeierhaus, um 1790, Umbau um 1810
Kurzbeschreibung:
Die Hufe dieses Landguts ist mit 185 Metern deutlich breiter als gewöhnlich und ging ehemals durch bis zur Wümme. Auf einer älteren Bauernstelle errichtete der Hofrat Dr. Albert Schumacher nach 1762 ein neues, eingeschossiges Wohnhaus, welches am hinteren Ende eines waldartigen Parks gelegen war und bis heute mehrfach umgebaut wurde. In der nächsten Generation ging das Anwesen an den späteren Bürgermeister Christian Abraham Heineken über. Nun wurde der Park 1792-1795 von Gottlieb Altmann im Geschmack des holländischen Spätbarocks neu gestaltet. Aus dieser Phase hat sich im vorderen Bereich des Anwesens ein kostbares Heckenrondell aus beschnittenen Hainbuchen erhalten. Der übrige Park wurde später in einen Landschaftspark umgestaltet.
Die durch veränderte Bauleitplanung drastisch erhöhten grundsteuerlichen Belastungen veranlassten ab 1969 Dr. Hermann Heineken, die Initiative zum Verkauf großer Teile des Grundstückes zu ergreifen und sich letztlich auf das alte Hauptgebäude des Landgutes zurückzuziehen. Die Stadtgemeinde hatte nach anfänglichen Bestrebungen, das Gut anzukaufen und in einen öffentlichen Park umzuwidmen, diesem Plan schließlich 1972 aus politischen Gründen eine endgültige Absage erteilt. Im Endergebnis kam es zu einer Teilbebauung des Landgutes mit einem bis zu achtgeschossigen Eigentumswohnungs- Querriegel an der rückwärtigen Grenze zwischen Park und den ehemaligen Wirtschaftsflächen des Anwesens sowie einer Ansiedlung von fünf eingeschossigen Einfamilienhäusern innerhalb des Parks in der Nähe des alten Hauptgebäudes, während der restliche Parkteil mit dem Heckenrondell und der seitlich anschließenden landschaftlichen Gestaltung sowie dem ehemaligen Vorwerksverwalterhaus in den Besitz Bremens gelangte.
Baugeschichte:
nach 1762 Anlage einer ersten Gartenanlage durch Hofrat Schumacher
1782-1795 Überformung einer bestehenden Anlage durch Heineken und Altmann (Brandes)
Epoche:
Barock u. Rokoko & Klassizismus & Historismus
Art Dat.:
Herstellung
 Num.-Dat.:
nach 1762
Art Dat.:
Umbau
 Num.-Dat.:
1782-1795
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Altmann, Gottlieb
 Funktion:
Gärtner
 Geltungsdauer:
1782-1795
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Heineken, Christian Abraham
 Funktion:
Ratsherr & Bürgermeister
 Kommentar:
lt. Brandes hat Heineken Einfluß auf die Gestaltung des landschaftlichen Parkteils ausgeübt
Objekt @ Bez:
Bauherr
 Name:
Schumacher, Albert
 Funktion:
Hofrat
 Geltungsdauer:
1762-1783
Objekt @ Bez:
Bauherr
 Name:
Heineken, Christian Abraham
 Funktion:
Ratsherr & Bürgermeister
 Geltungsdauer:
1783-1818
Lit.-Kurztitel:
Brandes, Gustav: Alte bremische Landgüter =
Niedersächsische Jahrbuch 1936
 Stelle:
27-35, hier: 33
Lit.-Kurztitel:
Brandes, Gustav, Aus den Gärten einer alten Hansestadt, 1939
 Stelle:
59-62
Lit.-Kurztitel:
Stein, Rudolf: Klassizismus und Romantik in der Baukunst Bremens II, 1965
 Stelle:
265-269
Lit.-Kurztitel:
Hoffmann, Hans-Christoph: Die Denkmalpflege in der Freien Hansestadt Bremen 1978 bis 1979 =
Bremisches Jahrbuch 58 (1980)
 Stelle:
306-307
Lit.-Kurztitel:
Lührs, Wilhelm: Heinekens Park - Zur Geschichte eines Bremer Vorwerks =
Bremisches Jahrbuch 59 (1981)
 Stelle:
17-56
Lit.-Kurztitel:
Denkmaltopographie Oberneuland 1984
 Stelle:
58-59
Lit.-Kurztitel:
Hoffmann, Hans-Christoph: Die Denkmalpflege in der Freien Hansestadt Bremen 1982 bis 1984 =
Bremisches Jahrbuch 63 (1985)
 Stelle:
180-181
Lit.-Kurztitel:
Heineken, Hermann August: "Heinekens Park" =
Bremer Häuser erzählen Geschichte, Bd. 1, 1998
 Stelle:
104-113
Lit.-Kurztitel:
Vos, Axel: Eingebettet in eine jahrhundertealte Kulturlandschaft: Landsitze in Oberneuland und Rockwinkel =
Denkmalpflege in Bremen, Heft 8, Bremen 2011
 Stelle:
13-27
Lit.-Kurztitel:
Kirsch, Rolf: Wunsch und Wirklichkeit - vom Umgang mit Bremer Privatparks unter Verwertungsdruck =
Denkmalpflege in Bremen, Heft 8, Bremen 2011
 Stelle:
28-35
Lit.-Kurztitel:
Dehio Bremen/Niedersachsen 1992
 Stelle:
57
Lit.-Kurztitel:
Dettmann, Gerd: Bremische Steinbildhauer des 18. Jahrhunderts =
Jahresschrift des Focke-Museums Bremen 1929
 Stelle:
113 (vier Statuen der Jahrezeiten), 122 (vier Elemente, heutige Statuen)
Rechteinformation:
Copyright by Landesamt für Denkmalpflege Bremen

Verbundene Objekte


Heinekens Park & Heinekens Landgut & Landgut Schumacher