Sie sind hier:
  • Schmalhausensche Schule & 1. Freischule & Landwirtschaftliche Winterschule

Schmalhausensche Schule & 1. Freischule & Landwirtschaftliche Winterschule

OBJ-Dok-nr.: 00001189





Stadt:
Bremen
Bezirk:
Mitte
Stadtteil:
Mitte
Ortsteil:
Altstadt
Straße:
Violenstraße 13
Denkmaltyp:
Schule & Wohnhaus
Eintragung:
1978
Listentext:
Violenstraße 13, Freischule, 1836 von Friedrich Moritz Stamm, Umbau und Erweiterung 1853 von Alexander Schröder (1978)
Kurzbeschreibung:
Das Haus wurde 1836 errichtet von Baudirektor Friedrich Moritz Stamm als Schule mit einem Klassenzimmer undLehrerwohnung. 1853 erhielt das Haus nach einem Umbau seine heutige Form durch Hinzunahme des Nebenhauses.
Obwohl das Schulhaus mit dehr sehr einfachen Mitteln gestaltet ist, fallen die harmonischen Proportionen auf. Geschickt teilte Stamm die Fassade durch ein Kämpfer- und ein Sohlbankgesims in drei Teile und erreichte damit die im Klassizismus beliebte ruhig-lagernde Gesamtwirkung.
Das Gebäude stand ursprünglich einseitig frei und hat durch den 1978 errichteten Neubau Violenstraße Nr. 15-17 in seiner Gesamtwirkung eingebüßt.
Baugeschichte:
seit 1823 eine einklassige Freischule im Haus Buchtstraße Nr. 20
1836 heutiger Neubau durch Moritz Stamm
1853 Umbau und Erweiterung der Schule, nun drei Klassen
1877 Schließung der Schule; fortan als Ausweichquartier anderer Schulen und von 1889-1900 als erste Bremer Hilfsschule genutzt.
1901 bis 1918 als Schulgebäude für die Landwirtschaftliche Winterschule verwendet.
1919 Umnutzung als Wohnhaus
Epoche:
Klassizismus
Stil:
Klassizismus
Art Dat.:
Herstellung
 Num.-Dat.:
1836
Art Dat.:
Umbau
 Num.-Dat.:
1919
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Stamm, Friedrich Moritz
 Funktion:
Architekt
Lit.-Kurztitel:
Stein, Rudolf: Die ehemalige Landwirtschaftliche Winterschule, Buchtstraße 20 =
Stein, Rudolf: Klassizismus und Romantik in der Baukunst Bremens I, 1964
 Stelle:
108, Abb. 104, 110
Lit.-Kurztitel:
Schwarzwälder: Das Große Bremen-Lexikon, 2003
 Stelle:
145
Rechteinformation:
Copyright by Landesamt für Denkmalpflege Bremen