Sie sind hier:
  • Denkmal für die in der Kriegsgefangenschaft gestorbenen Soldaten des Ersten Weltkriegs

Denkmal für die in der Kriegsgefangenschaft gestorbenen Soldaten des Ersten Weltkriegs

OBJ-Dok-nr.: 00001193,T010





Stadt:
Bremen
Bezirk:
Mitte
Stadtteil:
Mitte
Ortsteil:
Altstadt
Straße:
Am Wall 207 & 208 & 209 & 212
Altenwall & Bleicherstraße & Contrescarpe & Doventorscontrescarpe & Goetheplatz & Osterdeich & Stephanitorstraße & Stephaniwall
Denkmaltyp:
Denkmal
Kurzbeschreibung:
In der Zeit zwischen 1933 und 1936 entstanden in Bremen in schneller Folge eine Reihe von Gefallenen-Denkmälern. Aus einem Wettbewerb waren Kubica und Richter siegreich hervorgegangen und entwarfen als Sinnbild der Gefangenschaft eine Gruppe zweier kraftvoller nackter Jünglinge, die sitzend von der Last einer schweren Platte heruntergedrückt werden.
1951 wurde das Denkmal erneut eingeweiht und dabei mit einer Inschrift für die Toten des Zweiten Weltkriegs ergänzt.
Epoche:
Zwischenkrieg
Stil:
Konservativ 30er
Art Dat.:
Herstellung
 Num.-Dat.:
1934
Art Dat.:
Umbau
 Num.-Dat.:
1951
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Kubica, Herbert
 Funktion:
Bildhauer
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Richter, Rudolf
 Funktion:
Architekt
Sozietät:
Bauherr
 Sozietät Name:
Reichsvereinigung ehemaliger Kriegsgefangener e. V. im deutschen Kriegskriegerverbund Kyffhäuser, Ortsgruppe Bremen
Lit.-Kurztitel:
Bremen und seine Bauten 1900-1951, 1952
 Stelle:
446
Lit.-Kurztitel:
Kammerer-Grothaus, Heike: Kunst und Kunstwerke in den Wallanlagen =
Zwischen Lust und Wandeln, Bremen 2002
 Stelle:
210-235, hier: 219-220
Rechteinformation:
Copyright by Landesamt für Denkmalpflege Bremen