Sie sind hier:
  • Ensemble Oberweserstraße

Ensemble Oberweserstraße

OBJ-Dok-nr.: 00001435





Stadt:
Bremen
Bezirk:
Mitte
Stadtteil:
Mitte
Ortsteil:
Ostertor
Straße:
Oberweserstraße 16 & 17 & 18 & 19 & 20 & 21
Denkmaltyp:
Wohnhausgruppe
Eintragung:
1973
Listentext:
Oberweserstraße 16-21, Wohnhäuser (1973)
Bestandteile der Denkmalgruppe:
- Oberweserstraße 16, Wohnhaus, um 1898 (1973)
- Oberweserstraße 17, Wohnhaus, um 1898 (1973)
- Oberweserstraße 18, Wohnhaus, um 1898 (1973)
- Oberweserstraße 19, Wohnhaus, um 1898 (1973)
- Oberweserstraße 20, Wohnhaus, um 1898 (1973)
- Oberweserstraße 21, Wohnhaus, um 1898 (1973)
Kurzbeschreibung:
Ab 1898 wird nach dem Abriss der Villa des Kaufmanns J.L. Egestorff am Osterdeich (ehemals Nr. 17) das zwischen Deich- und Oberweserstraße (früher: Weserstraße) weit in die Tiefe reichende Grundstück neu bebaut. Am Osterdeich entstehen vier großbürgerliche Reihenhäuser auf großzügigen Parzellen (Nrn. 17-20) und in der Deich- und Oberweserstraße auf deutlich kleinteiligerer Parzellierung jeweils sechs Bremer Häuser für den Mittelstand.
Die Reihenhäuser Oberweserstraße 16-21 sind typische Vertreter des "Bremer Hauses" an der Schwelle zum 20. Jahrhundert. Der zweigeschossige und dreiachsige Fassadenaufbau mit seitlich gelegenem Eingang tradiert das seit etwa 1850 gebräuchliche Schema. Allen Häusern gemeinsam ist der zeittypisch moderne Wechsel zwischen Sichtmauerwerk (Verblender) und Stuckgliederungen. Jedoch hinsichtlich des dekorativen Reichtums unterscheiden sich die Häuser Nr. 16-19 und 20-21 auch deutlich voneinander: Letztere sind mit den Fensterbekrönungen im Stile der englischen Gotik, einem reichen Fries unter dem Traufgesims und mit eisernen Wintergärten über die gesamte Hausbreite deutlich aufwändiger und damit repräsentativer als die vier auch etwas niedrigeren Nachbarhäuser.
Epoche:
Historismus
Art Dat.:
Herstellung
 Num.-Dat.:
um 1898
Rechteinformation:
Copyright by Landesamt für Denkmalpflege Bremen

Verbundene Objekte


Ensemble Oberweserstraße