Sie sind hier:
  • Grabmal Heinrich Müller

Grabmal Heinrich Müller

OBJ-Dok-nr.: 00001948,T063





Stadt:
Bremen
Bezirk:
Ost
Stadtteil:
Schwachhausen
Ortsteil:
Riensberg
Straße:
Friedhofstraße 51
Beckfeldstraße & Riensberger Straße
Denkmaltyp:
Grabmal
Kurzbeschreibung:
Material: Obernkirchener Sandstein
Ädikula mit kannelierten toskanischen Säulen, Gebälk mit Lorbeer- und Eichenlaub, im Giebelfeld Berufszeichen (Zirkel und Dreieck). in der Rundbogennische über dem Namen des Verstorbenen und dem Spruch "Dem Gedächtnis des Meisters der Baukunst von Freundeshand errichtet" ein Porträtmedaillon des Künstlers. H. Müller war einer der bedeutendsten Baumeister in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts in Bremen.Porträt bez. D. Kropp fec. 1892 Fritz Kallmeyer
Heinrich Müller (1819-1890), einer der bedeutendsten Baumeister in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts in Bremen; 1838 in München ans Polytechnikum gegangen, 1840 in Berlin unter Strack gearbeitet, Einfluss von Schinkel, 1842 in Hamburg, später in Bremen; lange Jahre Präsident des Künstlervereins. Mehrere Stilarten: romantische englich-gotische Art, Berliner Klassizismus, Florentiner Frührenaissance. Erbauer des Hillmannhotels, der Börse, der Rembertikirche, von Vereinshäusern und einer großen Zahl an Wohn- und Geschäftshäusern. Mehrere Mausoleen (Melchers, Wätjen).
(Weibezahn und Kartei)
Epoche:
Historismus
Stil:
Historismus
Art Dat.:
Sterbedatum
 Num.-Dat.:
1890
Objekt @ Künstler:
Ausführung
 Architekt/Künstler:
Kropp, Diedrich
 Funktion:
Bildhauer
Objekt @ Bez:
Bauherr
 Name:
Müller, Heinrich
 Funktion:
Architekt
Lit.-Kurztitel:
Bremische Biographie des 19. Jahrhunderts, 1912
 Stelle:
..
Lit.-Kurztitel:
Bremen und seine Bauten 1900, 1900
 Stelle:
245ff., 280ff. 310ff., 415ff. 585ff.
Lit.-Kurztitel:
Stein, Rudolf: Klassizismus und Romantik in der Baukunst Bremens I, 1964
 Stelle:
101, 130, 145, 173, 182, 186, 358, 362, 374, 412, 476, 482, 506, 519
Lit.-Kurztitel:
Stein, Rudolf: Klassizismus und Romantik in der Baukunst Bremens II, 1965
 Stelle:
46, 100, 103, 242, 244, 248, 354, 364, 442, 519
Rechteinformation:
Copyright by Landesamt für Denkmalpflege Bremen

Verbundene Objekte


Riensberger Friedhof