Sie sind hier:
  • Grabmal Grommé

Grabmal Grommé

OBJ-Dok-nr.: 00001948,T010





Stadt:
Bremen
Bezirk:
Ost
Stadtteil:
Schwachhausen
Ortsteil:
Riensberg
Straße:
Friedhofstraße 51
Beckfeldstraße & Riensberger Straße
Denkmaltyp:
Grabmal
Kurzbeschreibung:
Material Marmor und Bronze
Familiengrab G.W. Grommé / 1898 (Nutzungsrecht) Auf massigem, mehrfach gestaffeltem Unterbau mit Inschrifttafeln, der an den Ecken - akroterartig - mit Engelsköpfen versehen ist, erhebt sich ein volutengeschmückter Sockel. Er trägt einen mit einem Kreuz bekrönten und im oberen Teil mit gekreuzten Palmzweigen verzierten Obelisken. Die Frontseite trägt einen schwebenden Engel mit kleiner Strahlenkrone. Er hält die Linke mit dem abgestreckten Zeigefinger wie grüßend erhoben, die gesenkte Rechte trägt einen Stab.Die Grabstelle ist eingefaßt mit einem Eisengitter in eigenwilliger Form: ein verschlungenes Rankenwerk, gebildet aus Engelsköpfchen mit Flügeln, die Körper fischleibartig gebildet und dekorativ gerundet. G. W. Grommé (1836-1901), Kaufmann in St. Petersburg
Olga Grommé, geb. Hauff (1855-1898)
Ludwig Paul Overbeck (1870-1944), Kaufmann in Bremen
(Weibezahn und Kartei)
Epoche:
Historismus
Stil:
Historismus
Art Dat.:
Erwerb
 Num.-Dat.:
1898
Objekt @ Künstler:
Entwurf
 Architekt/Künstler:
Poppe, Johann Georg
 Funktion:
Architekt
Objekt @ Künstler:
Ausführung
 Architekt/Künstler:
Sommer, August
 Funktion:
Bildhauer
Objekt @ Bez:
Bauherr
 Name:
Grommé, G. W.
 Funktion:
Kaufmann
Rechteinformation:
Copyright by Landesamt für Denkmalpflege Bremen

Verbundene Objekte


Riensberger Friedhof